schließen

Umweltschaden

Die GVO regelt das passende Konzept

Die landwirtschaftlichen Betriebe müssen seit dem 30.04.2007 viel schärfer für verursachte Schäden haften ACHTUNG: Die bisher übliche Umwelthaftpflichtversicherung reicht nach dieser gravierenden Gesetzesänderung nicht mehr aus!

Wie versichern Sie sich richtig gegen Umweltschäden?

Umwelthaftpflicht: Die GVO empfiehlt Ihnen den Abschluss dieser Versicherung, damit Sie bei Forderungen gegen Personen-, Sach- und Vermögensschäden durch Umwelteinwirkung auf Boden, Luft und Wasser finanziell abgesichert sind.

Bodenkaskoversicherung: Versicherung der eigenen Ansprüche

Umweltschadenversicherung:

  • Eine Grunddeckung für Schäden auf fremden Grundstücken schützt Sie finanziell gegen Forderungen bei o. a. Umwelt-Desastern.

Zur Absicherung von Umweltgefahren auf eigenen Grundstücken bietet die GVO ergänzend folgende Vertragserweiterungen an:

  • Zusatzbaustein 1: Mitversicherung der öffentlich-rechtlichen Haftung für Umweltschäden auf dem eigenen Grundstück.
  • Zusatzbaustein 2: Mitversicherung der Pflichten als Handlungsstörer im Sinne des Bundesbodenschutzgesetzes, die über die Verantwortlichkeit nach dem Umweltschadengesetz hinausgehen.
OekoTest OekoTest InnoRata InnoRata InnoRata Witte Financial Services Stiftung Warentest Rechtsschutz InnoRata Pferderhalter-Haftpflicht
bottom

GVO Versicherung
Osterstaße 15
26122 Oldenburg
Tel.: 0441 / 92 36 - 0
kontakt@g-v-o.de