Ganz einfach

Ihr Online-Service

0441 / 92 36 - 0

Ihr Kontakt zu uns

Gerecht geregelt

Egal, ob es private Streitigkeiten, Verkehrssachen, berufliche Auseinandersetzungen oder das Leben in Haus und Wohnung sind. Für alle Fälle gibt es eine VIT-Rechtsschutzversicherung. Sie regelt selbst hohe Kosten und verhilft Ihnen zu Ihrem guten Recht:

  • Freie Anwaltswahl und kostenlose Rechtsberatung (s. unten)
  • Mitversicherung von bis zu 8 Mediator – Sitzungsstunden
  • Erweiterter Arbeits-Rechtsschutz (für Aufhebungsverträge, arbeitnehmerähnliche Verhältnisse etc.)
  • Internet-Rechtsschutz
  • Einschluss Innovationsklausel -> zukünftige beitragsfreie Verbesserungen gelten automatisch mitversichert

Fragen, die uns häufig gestellt werden.

Wie stelle ich eine Angebotsanfrage an die GVO?
Nutzen Sie hierzu den Erfassungsbogen Landwirtschaftliche Rechtsschutzversicherung.
Warum brauche ich eine Rechtsschutzversicherung?
Nach einem Streit mit dem Arbeitgeber, Vermieter und Nachbar oder als Verkehrsteilnehmer können erhebliche Kosten auf Sie zukommen, wenn der Streit eskaliert und vor Gericht verhandelt wird. Eine Rechtsschutzversicherung übernimmt dann für Sie die Anwalts- und Verfahrenskosten.
Wozu eine Verkehrsrechtsschutzversicherung?
Nach einem Unfall im Straßenverkehr geraten die Beteiligten oft in Streit. Eine Verkehrsrechtsschutzversicherung kann in solchen Fällen hilfreich sein, denn sie übernimmt die Kosten für Anwalt und Gericht, wenn der Versicherte Schadenersatz- oder Schmerzensgeldansprüche gegen den Unfallgegner oder dessen Versicherung durchsetzen muss. Der Schutz greift zum Beispiel auch für:
  • Fußgänger und Radfahrer.
  • Streitigkeiten rund um den Autokauf, wenn der Tarif Rechtsschutz im Vertrags- und Sachenrecht bietet
  • Fahrgäste von Bussen und Bahnen
Vor allem Vielfahrer sind mit der Versicherung gut beraten.
Warum gibt es eine Wartezeit, und ab wann greift der Versicherungsschutz?
Um reine Zweckabschlüsse zu vermeiden, gibt es die Wartezeit. Das ist ein zeitlich beschränkter Risikoausschluss, der verhindern soll, dass Verträge für bereits schwelenden Streit abgeschlossen werden. Eine Wartezeit gilt in der Regel für die Rechtsbereiche Arbeitsrecht, Wohnungs- und Grundstücksrecht, Vertrags- und Sachenrecht, Sozialrecht, Steuerrecht und Verwaltungsrecht in Verkehrssachen. Sie beträgt in der Regel 3 Monate (im Arbeitsrecht manchmal sogar 6 Monate). Keine Wartezeiten gibt es im Schadensersatz-, Straf-, Ordnungswidrigkeiten-, Disziplinar- und Standesrechtsschutz, sowie im Beratungsrechtsschutz im Familien-, Lebenspartnerschafts- und Erbrecht. Beim Verkehrsrechtsschutz gelten einige Leistungen - wie Schutz im Vertrags- und Sachenrecht - erst nach einer Vertragslaufzeit von meist drei Monaten. Für Schadenersatzfälle besteht keine Wartezeit.
Für welche Leistungen zahlt die Rechtsschutzversicherung?
Eine Rechtsschutzversicherung übernimmt Anwalts- und Verfahrenskosten für verschiedene Rechtsbereiche. Dazu gehören beim Paket „Privat-, Beruf- und Verkehrsrechtsschutz“:
  • Vertrags- und Sachenrecht, etwa bei Streit um schlechte Qualität einer gekauften Sache
  • Sozialrecht, etwa bei Streit mit der Krankenkasse um Pflegestufen
  • Schadenersatzrecht, zum Beispiel beim Einfordern von Schadenersatz nach einem Unfall
  • VerkehrsrechtlicheStreitigkeiten, etwa Streit um den Entzug der Fahrerlaubnis. Dieser Verkehrsrechtschutz kann auch als einzelner Versicherungsbaustein versichert werden
  • Arbeitsrecht, etwa eine Kündigung, um nicht gezahlten Lohn oder um den Inhalt eines Arbeitszeugnisses
  • Steuerrecht, bei Ärger mit dem Finanzamt
  • Strafrecht, zum Beispiel beim Vorwurf eines fahrlässig begangenen Vergehens (Steuerhinterziehung, einfache Körperverletzung)
  • Familien- und Erbrecht. Verbraucher bekommen aber nur eine einmalige Beratung bei akuten Fragen zu etwa Unterhalt, Versorgungsausgleich, Sorgerecht oder Annahme einer Erbschaft. Prozesskostenschutz im Familien- und Erbrecht sehen Rechtsschutzversicherungen nicht vor.
Je nach Vertrag und Bausteinen können auch enthalten sein:
  • Wohnungs- und Grundstücksrecht, etwa bei Streit mit Ihrem Vermieter um Nebenkosten oder Schönheitsreparaturen
Kann ich eine Rechtsschutzversicherung trotz laufendem Verfahren abschließen?
Eine Rechtsschutzversicherung können Sie auch abschließen, wenn Sie gerade ein laufendes Gerichtsverfahren haben. Allerdings bringt Ihnen das für das laufende Verfahren nichts. Versicherungsleistungen können Sie nicht für Konflikte in Anspruch nehmen, die bereits bei Vertragsabschluss bestanden haben. Sollten Sie nach Ihrem laufenden Verfahren eine Revision oder Berufung anstreben, ist diese demnach auch nicht versichert. Diese Regelung gilt unabhängig von den Wartezeiten, die je nach Tarif für bestimmte Leistungsbausteine bestehen können. Beim Verkehrsrechtsschutz gibt es meist keine Wartezeit, bei den übrigen Bausteinen beträgt sie häufig drei Monate. Um bei Rechtsstreitigkeiten abgesichert zu sein, ist es daher empfehlenswert, auf Veränderungen in der Lebenssituation zeitnah zu reagieren und frühzeitig eine Rechtsschutzversicherung abzuschließen beziehungsweise den vorhandenen Versicherungsschutz anzupassen. Waren Sie beispielsweise längere Zeit selbstständig tätig und beginnen nun wieder eine Festanstellung, sollten Sie über den Abschluss einer Rechtsschutzversicherung inklusive Berufsrechtsschutz oder eine entsprechende Erweiterung Ihres vorhandenen Tarifs nachdenken. Das Gleiche gilt, wenn Sie eine Wohnung kaufen und diese vermieten – hier ist der Vermieterrechtsschutz sinnvoll.
Wann sind Streitigkeiten mit Behörden versichert?
Ob und in welchem Umfang Streitigkeiten mit Behörden über die Rechtsschutzversicherung versichert sind, hängt vom jeweiligen Tarif ab.
Grundsätzlich können über den Sozial- und Verwaltungsrechtsschutz folgende Streitigkeiten mit Behörden versichert sein:
  • Widerspruchsverfahren im Verwaltungsrecht: Übernahme der außergerichtlichen Anwaltskosten, wenn Sie beispielsweise einen Kindergartenplatz einklagen möchten
  • Gerichtsverfahren im Verwaltungsrecht: Übernahme der Verfahrenskosten, wenn Sie beispielsweise mit einer Verwaltungsbehörde wegen eines Kindergartenplatzes streiten
  • Widerspruchsverfahren im Sozialrecht: Übernahme der außergerichtlichen Anwaltskosten, wenn Sie zum Beispiel einem Rentenbescheid widersprechen möchten
  • Gerichtsverfahren im Sozialrecht: Übernahme der Verfahrenskosten, wenn Sie etwa vor einem Sozialgericht eine Erwerbsunfähigkeitsrente durchsetzen möchten
  • Widerspruchsverfahren im Steuerrecht: Übernahme der außergerichtlichen Anwaltskosten, wenn Sie beispielsweise Einspruch gegen einen Steuerbescheid einlegen wollen
  • Gerichtsverfahren im Steuerrecht: Übernahme der Verfahrenskosten bei einem Streit vor einem Finanzgericht, zum Beispiel weil das Finanzamt Werbungskosten nicht anerkennt
Was ist versichert im Landwirtschafts- und Verkehrsrechtsschutz?
Arbeits-Rechtsschutz
Sie müssen einen Ihrer Mitarbeiter entlassen. Dieser ist damit nicht einverstanden und klagt vor dem Arbeitsgericht. Hiergegen möchten Sie sich wehren.
Sozial-Rechtsschutz vor Gerichten
Sie sollen die Sozialversicherungsbeiträge nicht korrekt abgeführt haben. Eine Nachzahlung ist festgesetzt. Dagegen klagen Sie.
Schadenersatz-Rechtsschutz
Ihr Mitarbeiter fällt nach einem unverschuldeten Unfall für fünf Wochen aus. Ihre geleistete Lohnfortzahlung möchten Sie vom Unfallverursacher zurückerstattet bekommen.
Rechtsschutz im Vertrags- und Sachenrecht
Die von Ihnen gekauften Ferkel leiden an einer Krankheit und gehen ein. Sie fordern von dem Verkäufer Ihr Geld zurück.
Ihr neuer Geländewagen steht mehr in der Werkstatt als auf Ihrem Hof. Nach mehreren missglückten Reparaturversuchen fordern Sie die Erstattung des Kaufpreises.
Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz
Die Ordnungsbehörde wirft Ihnen vor, gegen die Arbeitsschutzbestimmungen verstoßen zu haben. Sie wehren sich dagegen.
Ihnen wird vorgeworfen, bei Rot über die Ampel gefahren zu sein. Sie möchten sich gegen den Vorwurf wehren.
Straf-/Disziplinar-/Standes-Rechtsschutz
Durch Überdüngung soll es an einem nahegelegenen Teich zu einen Fischsterben gekommen sein. Es wird Strafanzeige wegen Gewässerverunreinigung erstattet. Hiergegen möchten Sie sich wehren.
Ihr Mitarbeiter soll mit dem Traktor beim Rangieren ein parkendes Fahrzeug beschädigt haben. Es wird wegen Unfallflucht ermittelt. Er möchte sich dagegen wehren.
Wohnungs- und Grundstücks-Rechtsschutz
Sie haben einen Teil Ihrer Grundstücksfläche zur landwirtschaftlichen Nutzung verpachtet. Der Pächter zahlt den Pachtzins nicht. Sie müssen Ihren Anspruch durchsetzen.
Mit einem benachbarten Landwirt gibt es Unstimmigkeiten über den Grenzverlauf. Er nutzt Flächen, die zum Teil Ihnen gehören. Hiergegen gehen Sie vor.
Steuer-Rechtsschutz vor Gerichten
Das Finanzamt verlangt eine Nachzahlung für die von Ihnen beschäftigten Erntehelfer. Hiergegen möchten Sie klagen.
Was ist Cross-Compliance Rechtsschutz?
Seit 2005 knüpft die Europäische Union ihre landwirtschaftlichen Subventionen an strenge Umweltstandards. Diese Verknüpfung nennt sie Cross Compliance. Mit systematischen sowie anlassbezogenen Kontrollen prüft sie, ob die Betriebe ihre Vorgaben einhalten. Verstöße werden mit Kürzungen bis hin zur vollständigen Rückforderung der Fördermittel geahndet. Schützen Sie sich vor diesem unkalkulierbaren Risiko.
Kürzt die EU im Rahmen des Cross Compliance Ihre Direktzahlungen, stehen wir Ihnen zur Seite. Unser Cross-Compliance-Rechtsschutz unterstützt Sie in verwaltungsrechtlichen Verfahren bei einem tatsächlichen oder behaupteten Verstoß in den Bereichen:
  • Umwelt
  • Lebensmittel- und Futtermittelsicherheit
  • Tiergesundheit
  • Tierschutz
Versicherungsschutz gilt:
  • Bei Fahrlässigkeit (nicht bei Vorsatz)
  • Für den außergerichtlichen Bereich
  • Für den gerichtlichen Bereich
Was ist Spezial-Straf-Rechtsschutz?
Der Spezial-Straf-Rechtsschutz bietet deshalb die finanziellen Mittel um:
  • spezialisierte Rechtsanwälte mit der umfassenden Verteidigung zu beauftragen,
  • den Strafvorwurf von Vorsatzdelikten einzuschließen, solange keine rechtskräftige Verurteilung wegen Vorsatz erfolgt,
  • gutachterliche Stellungnahmen zu finanzieren, die nicht erst durch ein Gericht, sondern bereits im Vorfeld von der Verteidigung veranlasst worden sind.
Der Unterschied des Spezial-Straf-Rechtsschutzes zum allgemeinen Straf-Rechtsschutz besteht darin, dass bei Letzterem in der Regel nur dann Versicherungsschutz besteht, wenn dem Versicherungsnehmer eine fahrlässig begangene Straftat in Form eines Vergehens vorgeworfen wird.
Thomas L. - 30.10.2018
Günstiger Preis!
Andrea T. - 16.10.2018
Da ich noch keinen persönlichen Kontakt zur GVO hatte kann ich dazu nochnichts sagen. MfG
Janine H. - 13.10.2018
Ich bekomme nach wie vor keine Informationen zur Regulierung des Schadensfalls. Habe die Angebote hingeschickt und niemand reagiert.
Marc S. - 10.10.2018
Nach Abschluss keine Informationen bekommen oder sonstiges
Jens B. - 10.10.2018
Da bisher kein Kontakt, ist weder eine postive noch negative Bewertung möglich.
Maria G. - 01.10.2018
alles supa
Faisal H. - 30.09.2018
Das die Mahnen ohne eine Rechnung rauszuschicken
Dennis B. - 30.09.2018
Preis Leistung ist sehr gut.
Selma L. - 29.09.2018
Schnell,zuverlässig,freundlich..unkompliziert!
Sascha H. - 29.09.2018
Ohne Nachricht Mahnung usw
Bärbel R. - 18.09.2018
Das kann ich noch nicht sagen, da ich noch nichts hatte was ich als Verbesserung vorschlagen könnte.
Andreas P. - 16.09.2018
Eine Hunde-HV kann man erst dann abschließend beurteilen - wenn ein Haftpflichschaden eintreten sollte. Der Online-Abschluss selber ging wirklich in Minuten. Besser und schneller hab ich das noch nicht erlebt.
Sabine K. - 11.09.2018
Kann ich nicht beurteilen aber die Versicherungssumme ist fair
Ursula O. - 10.09.2018
schneller und unkomplizierter Abschluss, günstiger Preis
Jürgen Z. - 01.09.2018
Preis/Leistung
Andreas O. - 29.08.2018
Der Wechsel zur GVO hat problemlos geklappt.
Gabriele und Ma H. - 29.08.2018
kann ich noch nicht beurteilen, da ich noch keinen Kontakt oder Schadensfall hatte.
Johann Georg S. - 28.08.2018
schnell und günstig
Heike S. - 23.08.2018
Zu hohe Selbstbeteiligung
Irmtrud I. - 20.08.2018
Habe keine schriftlichen Unterlagen erhalten. Alles nur per Mail. Finde ich nicht gut.
Laszlo O. - 18.08.2018
TOP
wolfgang k. - 17.08.2018
schnell
Hans-Ulrich R. - 15.08.2018
Unkomplizierte Abwicklung
Sylvie A. - 10.08.2018
Ich habe keine Information erhalten, ob mein Hund versichert ist. Die GVO hat sich nicht bei mir gemeldet.
Norbert K. - 09.08.2018
Schnelle Bearbeitung
Petra W. - 07.08.2018
Alles ok
Veit E. - 05.08.2018
Preis - Leistung
Sandra P. - 04.08.2018
Preis Leistung
Ilonka B. - 04.08.2018
Bis jetzt habe ich keine Erfahrung damit
Annemarie V. - 02.08.2018
Eventuell eine richtige Police zur Versicherung vetschicken
Barbara L. - 01.08.2018
Bisher keinen Fall gehabt, der Kontakt zur Versicherung nötig werden ließ, daher auch keine wirkliche Bewertung von mir.
Simone B. - 31.07.2018
Gutes Preis- Leistungsverhältnis
Daniel R. - 30.07.2018
Mich wundert ein bisschen, dass ich bis heute glaube ich nichts Schriftliches per Post bekommen habe.
Gianna R. - 27.07.2018
Preis
Lisa S. - 24.07.2018
Preis-Leistungsverhältnis
MALGORZATA S. - 21.07.2018
Für Malteser Besitzer ist es eine preiswerte Versicherung.
Michael B. - 17.07.2018
Das kann man abschließend noch nicht beurteilen, da der Versicherungsfall noch nicht eingetreten ist. Sie ist aber günstig und bietet gute Konditionen an
Martina W. - 13.07.2018
Kann ich nicht sagen, bisher noch keinen Schaden etc...
Julia H. - 08.07.2018
Alles bestens.
Ralf P. - 01.07.2018
Der günstigste Preis
Michael H. - 30.06.2018
Günstig und gut!
Timo T. - 29.06.2018
Mangelhafte Kontaktaufnahme und unterirdischer Service! Bedenklich Schlecht!
Ayhan T. - 29.06.2018
Ich habe den Beitrag überwiesen und keinerlei Unterlagen in Papierform für meine Unterlagen erhalten
Alexander K. - 29.06.2018
allesguht
Johann B. - 29.06.2018
Schneller und guter Kundenkontakt nach Abschluss der Versicherung. Bin sehr zufrieden.
Matthias H. - 25.06.2018
Preiswert
Sabine J. - 15.06.2018
Sehr gute Preise
Ronny Z. - 15.06.2018
Einfach günstig und Bietet vi3l
Sybille S. - 15.06.2018
Habe bis heute noch keine Vertragsunterlagen bekommen, obwohl ich von der GVO eine Mail diesbezüglich bekommen hatte.
Jacqueline D. - 12.06.2018
Bisschen persönlicher werden