Ganz einfach

Ihr Online-Service

0441 / 92 36 - 0

Ihr Kontakt zu uns

Tag des Einbruchschutzes am 30.10.2016

Zum Tag des Einbruchschutzes informieren wir Sie gesondert über das Einbruchrisiko und den passenden Schutz.

Zum Oktober, also zur dunklen Jahreszeit, beginnt die Hauptsaison der Einbrecher.

Nicht so, wie die meisten vermuten, sind die Einbrecher tatsächlich wenig nachtaktiv. Am häufigsten nutzen Einbrecher die Zeit zwischen 10 und 18 Uhr und bevorzugen Einfamilienhäuser und Erdgeschosswohungen. Angriffspunkte sind hier vor allem Fenster bzw. Fenstertüren, bei Mehrfamilienhäusern ist die Risikoquelle oftmals die Eingangstür. In den Bundesländern Bremen, Hamburg und Berlin herrscht das höchste Einbruchsrisiko.

Wie kann das Einbruchrisiko am besten minimiert werden?
Keine Experimente: Türen immer abschließen; einfaches Zuziehen reicht nicht.
Schlüssel nie an Außenverstecken deponieren.
In Sicherungstechnik investieren, wie spezielle Schlösser für Fenster und Türen.
Außenbereiche bei Dunkelheit beleuchten, beispielsweise durch Lampen mit Bewegungsmeldern.
Anwesenheit signalisieren: Rollläden tagsüber hochziehen und nachts schließen.
Geprüfte und zertifizierte Alarmanlagen bieten zusätzliche Sicherheit.

Schließen Sie jetzt die GVO Hausratversicherung, damit Sie im Schadenfall gut gewappnet sind.

http://www.g-v-o.de/tarifauswahl_hausrat/

Tag des Einbruchschutzes am 30.10.2016
Zurück zur Übersicht